Close
Martin steht im Wald un hält eine Mänchenkette. Nahaufnahme.

Seelenanteile… Was das ist und wozu du Sie brauchst!

Folgende zwei Beispiele sind vollständig fiktiv und können in hundertfacher Form variiert werden. Der Kern bleibt stets der gleiche.

Als mein Vater gestorben ist, hat mich das sehr mitgenommen. Ich war unendlich traurig, hatte jedoch keine Zeit um zu trauern. Die organisatorischen Dinge zwangen mich zum funktionieren. Weinen konnte ich die ganze Zeit über nicht. Es gab ein bis zwei Anläufe, dabei rollten auch zwei bis drei Tränen, aber richtig Weinen kann ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr.

Meine letzte Beziehung und Trennung war sehr dramatisch. Das Ganze ist jetzt schon eine Weile her und ich merke das ich eigentlich damit abgeschlossen habe. Jedoch spüre ich sehr genau, dass etwas von mir in dieser Beziehung geblieben zu sein scheint. Ich fühle, dass ich mich bei weitem nicht mehr so für gesellschaftliche Ereignisse begeistern kann, wie vor der Beziehung. Mein Lachen ist eher ein Lächeln geworden und überhaupt kann ich mich nicht erinnern, seit dem Ende dieser Beziehung, jemals wieder herzlich laut gelacht zu haben, bis die Tränen kullern und mir der Bauch weh tut. Als ob mein Lachen irgendwo in den Dramen der Beziehung auf der Strecke geblieben und nicht zurück gekommen wäre.

In beiden Fällen, haben die Betroffenen Erfahrungen gemacht, die in ihrer negativen Heftigkeit dafür gesorgt haben, dass sich ein Seelenanteil abgespalten hat.

Seelenanteile?

Ich persönlich, habe mich dem Thema der Seele aus der psychologischen Richtung kommend genähert. Als die normalen Begrifflichkeiten für bestimmte Vorgänge nicht mehr ausreichten, stieß ich auf Begriffe wie Seelenanteile, Schwüre, Flüche u.s.w. Anfangs lies mich das Ganze sehr die Stirn runzeln, dennoch entschied ich mich dazu, mich diesem Spektrum zu öffnen.

Unter Seelenanteilen versteht man Anteile der eigenen Seele. Diese werden je nach aktueller Erfahrung, im Verbund mit allen anderen Anteilen mal mehr mal weniger aktiv. Beispielsweise wird der Anteil „der Aufrichtige“ bei einer spannenden „alles oder nichts“ Poker-Partie unter Freunden zwar mit am Tisch sitzen, aber seine Aufrichtigkeit wird zur Zeit so gut wie gar nicht gebraucht. Dafür hat „der Gelassene“ die schwierige Aufgabe präsent zu sein, obwohl im Innern grade alles andere als Gelassenheit angesagt ist.

Heftige negative Erfahrungen, die nicht adäquat angenommen und reflektiert werden können, können zu einem vollständigen abspalten eben jener Seelenanteile führen. Im ersten Beispiel, musste der Betroffene seine Trauer beiseite schieben, um zu funktionieren. Meist ist nicht nur ein Ereignis ausschlaggebend, sondern mehrere. Man kann hier mit mehreren klassischen Blockadenausbalancierungen bereits sehr viel erreichen. Aber was wenn der entscheidende „Klick“ einfach nicht passieren will?

 

Die Psyche reagiert auf das Wortsymbol „Seelenanteile“

Da staunte ich nicht schlecht. Ich war bereits einige Jahre auf meinem persönlichen Weg zu mir unterwegs, konnte aber im Bezug auf meine „Wein-Sperre“ einfach keine weiteren Fortschritte erzielen. Erfahrungsgemäß zeigt sich eine Lösung, wenn man lange genug und mit voller Aufrichtigkeit danach sucht. So auch in dieses Mal.

Ich war zur Kontrolle bei meinem Hausarzt und es entwickelte sich ein Gespräch. Er verriet mir das er eine Form von Hypnose Therapie auf privat bezahlter Basis anbietet. Ich schilderte ihm kurz meinen Weg, erwähnte auch das ich als Kind in einer Christlich fundamentalen Glaubensgemeinschaft aufgewachsen bin. Als guten Rat gab er mir überraschenderweise mit auf den Weg, dass ich mich um den „Fluch“ kümmern solle, den Aussteiger aus solchen Gemeinschaften in der Regel noch mit sich tragen würden. Eine derartig spirituelle Aussage von meinem Hausarzt zu hören überraschte mich dann doch etwas, motivierte mich aber an dem Thema dran zu bleiben.

Zusammen mit dem Konzept der „Flüche“ stolperte ich über das Konzept der „Seelenanteile“. Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests, befragte ich mein inneres System nach fehlenden Seelenanteilen. Mir fehlten Sieben. Im Laufe der nächsten Stunden stellten sich automatisch weitere Erkenntnisse ein. So begriff ich beispielsweise, dass meine „Wein-Sperre“ in Wahrheit der fehlende Seelenanteil „der Traurige/der Weinende“ war. Ich klärte alle Traumata die verantwortlich für das Abspalten des „Weinenden“ waren. Ich konnte spüren wie der Vorhang vor meiner Traurigkeit immer dünner wurde. Trauma für Trauma fingen die ungeweinten Tränen an zu laufen. Und obwohl ich tot traurig war, war ich in diesem Moment ein unglaublich, glücklicher Mensch.

Wenn wir negatives abspalten, spalten wir im gleichen Anteil positives ab.

 

Fazit

Was mich an der ganzen Erfahrung bis heute erstaunt, ist die Tatsache das ich richtig gehend spüren konnte, wie meine Seele mit jedem zurück geholten Seelenanteil vollständiger wurde. Mein emotional, spürbares Spektrum wurde deutlich breiter und ich kann heute wieder Dinge fühlen, die ich zuletzt in der Grundschule gefühlt hatte. Wenn wir negatives abspalten, spalten wir im gleichen Maße positives ab.  Was mich weiterhin faszinierte, war die Tatsache das mein inneres System sich, im Gegensatz zu mir, sehr gut mit Seelenanteilen auskannte. Mein Unterbewusstsein, wusste genau welche Anteile fehlen und welche Traumata dafür ursächlich sind. Jedoch musste ich das Wort „Seelenanteil“ benutzen damit ich in dieser Form an die entsprechenden Traumata gelange.

Ich kann mir bei solchen Themen immer nur sehr schwer vorstellen, wie ein „Therapeut“ ohne entsprechende Kenntnisse, seinen Klienten überhaupt helfen möchte. Insbesondere die Arbeit mit den Seelenanteilen, betrachte ich heute als die absolute Basisarbeit. Meiner Schätzung (beruhend auf praktischer Erfahrung) nach fehlen jedem zwischen 2 und 8 Seelenanteile. Ein fehlender Anteil alleine kann schon reichen, um ein Leben vollständig aus der Bahn zu werfen.

Hat man alle Anteile vollständig an Bord, kann man einige sehr interessante Effekte feststellen. Beispielsweise bin ich bei weitem nicht mehr so anfällig dafür, mich in bestimmte Themen hineinziehen zu lassen wie es früher der Fall war. Meine gesamte Körperhaltung und Ausstrahlung ist deutlich authentischer geworden. Meine Stimme ist fester und unerwartete Ereignisse werden wie von einem Automatismus vollständig Souverän einfach mit abgearbeitet. Der Frieden und die Stabilität die sich daraus ergeben, ist unbezahlbar.

Neben dem „Code-Wort“ Seelenanteil, gibt es zahlreiche weitere Vokabeln die interessanterweise unabhängig vom Menschen immer das Gleiche bewirken. Auch unabhängig vom Heiler… Es scheint sich hierbei um ein fest eingeschriebenes Programm zu handeln, dass man bei jedem Menschen finden kann. Vorausgesetzt man ist bereit sich auf neue Vokabeln einzulassen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.